In der Zeit von Industrie 4.0 rücken alle Teilbereiche der Automatisierungsbranche immer enger zusammen. Vor diesem Hintergrund entwickeln sich auch die Fachpressetage weiter, denn wir haben uns seit jeher daran orientiert, was Redakteuren und PR-Mitarbeitern nützlich ist. Die neue Struktur hebt bisherige Trennungen auf und vereint die ganze Welt der Automatisierung in einer Veranstaltung.

Dietrich Homburg,
Erfinder der Fachpressetage und Geschäftsführer des Redaktionsbüro Stutensee



Multi-Pressekonferenz


Als Alternative oder Ergänzung zu eigenen Pressekonferenzen können Sie bei der Multi-Pressekonferenz Ihr Thema einem großen Fachpresse­pu­bli­kum präsentieren. Die Bündelung vieler Pressekonferenzen an einem Ort macht die Veranstaltung für viele Redakteure attraktiv und hält die Kosten für die Teilnehmer gering.

Präsentieren Sie neue Ideen, Lösungen, Produkte oder spannende Anwendungen in einem Vortrag oder zeigen Sie in einem Grundlagenvortrag die Kompetenz Ihres Unternehmens.

Um die Qualität der Beiträge zu sichern, entscheidet eine Jury aus Redakteuren über die Aufnahme ins Programm. Wir beraten Sie gerne, wie Sie ein geeignetes Thema finden.



Kontaktmesse


Was ist für PR-Mitarbeiter die beste Methode, um die für sie wichtigen Redakteure persönlich kennenzulernen?

Gut gemachte Pressekonferenzen im eigenen Haus sind relativ aufwendig und damit teuer. Bei Fachmessen bleibt oft wenig Zeit für Gespräche.

Ideal ist eine Kontaktmesse, bei der Journalisten und PR-Mitarbeiter sich gezielt Zeit nehmen, einander kennenzulernen und über eine konkrete Zusammenarbeit sprechen können. Hier können Journalisten Firmen "besuchen", um sich über Neuheiten zu informieren oder Pressemeldungen, Fachaufsätze, Interviews usw. zu vereinbaren.

Spotlight "Newcomer"


Bei den Fachpressetagen wählen Journalisten im Vorfeld, welche Vorträge ins Programm sollen. Junge, noch unbekannte Firmen haben es dabei oft schwer. "Spotlight Newcomer" bietet darum einigen jungen Unternehmen die Chance, sich ohne diese Wahl an einem prominent positionierten Vortragsblock einem großen Fachpresse-Publikum vorzustellen.

Interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte formlos per E-Mail mit dem geplanten Thema und dem Gründungsjahr Ihrer Firma an:

spotlight@fachpressetage.de

Die Preise und Konditionen entsprechen denen eines Fachvortrags bei Multi-Pressekonferenz.

Preise & Konditionen

Alle Teilnahme-Möglichkeiten im Vergleich


Networking-Teilnahme

Wenn Sie mit geringem Aufwand und zu niedrigen Kosten in das "Netzwerk Fachpresse" reinschnuppern möchten, liegen Sie bei dieser Teilnahmeform richtig.

Vorteile:

  • geringer Vorbereitungsaufwand
  • preisgünstig
  • Nutzen Sie die Fachpressetage zur Kontaktpflege, auch wenn Sie gerade keine brandneuen Themen haben.
  • Möglichkeit zur Nutzung des Fachpressetage-Portals und der Pressefächer

Nachteile:

  • Keine Möglichkeit zur Präsentation des Unternehmens im Plenum
  • Unternehmen wird nicht so wahrgenommen wie bei Vortrag oder Kontakt-Messe

Multi‑Pressekonferenz

Wenn Sie ein wirklich gutes Thema haben, es öffentlich vorstellen wollen, das Auswahlverfahren (Wahl des Themas durch die eingeladenen Journalisten) nicht scheuen und bereit sind, sich sorgfältig auf die Veranstaltung vorzubereiten, ist dies die richtige Teilnahmeform.

Vorteile:

  • Referent steht während 25 Minuten voll im Fokus der Fachpresse
  • Journalisten beschäftigen sich wegen der Wahl schon im Vorfeld mit Firma und Thema
  • Außenwirkung durch Nennung im Programm etwas plakativer als bei Tischmesse
  • Sehr gute Veröffentlichungschancen, wenn zum Vortrag ein passender Pressetext angeboten wird

Nachteile:

  • Größerer Vorbereitungsaufwand als bei Tischmesse
  • Gutes Vortragsthema notwendig
  • Risiko, bei der Wahl "durchzufallen"

Kontaktmesse

Wenn Sie individuellen Kontakt zu Journalisten suchen, diese gerne einzeln und gezielt informieren möchten, Fachbeiträge, Interviews, Titelbilder, Firmenbesuche und Ähnliches vereinbaren möchten, evtl. nicht das ganz große Thema für einen Vortrag haben oder Ihnen die Vorbereitung eines Fachvortrags zu aufwendig ist, sollten Sie diese Art der Teilnahme wählen.

Vorteile:

  • Ihr Unternehmen ist durchgehend sichtbar und präsent
  • Möglichkeit, Journalisten einzeln zu informieren, ohne dass das Plenum mithört
  • Weniger Vorbereitung als bei Vortrag
  • Kein Auswahlverfahren bei der Buchung
  • Sehr gute Veröffentlichungschancen für die mitgebrachten Beiträge

Nachteile:

  • Person steht nicht so im Blickpunkt wie Referent beim Vortrag

Kombinations-Möglichkeiten

Die Teilnahme an Kontaktmesse und Multi-Pressekonferenz lassen sich auch miteinander kombinieren.

  • Für den Fall, dass Ihr Vortragsthema nicht angenommen wird, können Sie Ihre Anmeldung mit der alternativen Anmeldung eines Messetischs verknüpfen.
  • Sie können die Teilnahme an der Kontaktmesse auch zusätzlich zum Vortrag buchen.

Themen: Die ganze Welt der Automatisierung


Fachpressetage geben einen Überblick über verschiedene Facetten der gesamten Automatisierungstechnik.


Produktion

  • Fertigungssteuerung
  • Prozessautomatisierung
  • Produktionsmanagement
  • Prozessmanagement
  • MES und ERP
  • Fabrik 4.0

Mess- und Prüftechnik

  • Messwerterfassung
  • Messdatenmanagement
  • Prozessmesstechnik
  • Oberflächenmesstechnik
  • Wägetechnik
  • Test- und Prüfeinrichtungen

Steuern

  • SPS, IPC, CNC
  • Embedded Systeme

Bedienen und Beobachten

  • SCADA
  • Visualisierung
  • HMI
  • Gebäudeautomation

Sicherheitstechnik

  • Ex-Schutz
  • Personenschutz
  • Datensicherheit

Aktorik

  • elektrische Antriebstechnik
  • Antriebssteuerung
  • Hydraulik
  • Pneumatik
  • Kupplung, Bremse, Getriebe

Sensorik

  • Visionsensoren
  • Lichtschranken
  • Näherungschalter
  • Weg- und Winkelsensorik
  • Temperatur, Druck, Durchfluss

Kommunikation

  • Bustechnik
  • Datenfunk / Wireless
  • Informationsmanagement
  • Gebäude-Kommunikationstechnik

Komponenten

  • Lüfter, Kühlung
  • Gehäusetechnik
  • Eingabeelement
  • Netzteile
  • USV

Fachpressetage zu Gast bei Ihnen



Jedes Jahr bieten wir einem Unternehmen der Region Karlsruhe die Chance, sich im Rahmen der Fachpressetage in den eigenen Räumen der Fachpresse vorzustellen. Diese Abendveranstaltung bietet eine besondere Gelegenheit, viele Redakteure im eigenen Haus zu empfangen – eine Presseveranstaltung, wie sie sonst nur großen Unternehmen möglich ist. Neben einem Fachvortrag bleibt genügend Zeit für die Vorstellung des Unternehmens und für persönliche Kontakte.

Voraussetzungen:

  • Ihr Unternehmen sollte der Fachpresse eine interessante Technik vorstellen können,
  • dies in einer Führung auch anschaulich machen können und
  • für diese ungewöhnliche Pressekonferenz Raum für etwa 50 Gäste haben.

2015

Schuler AG

Schuler bietet als Technologie- und Weltmarktführer in der Umform­tech­nik Pressen, Auto­mations­lö­sun­gen, Werkzeuge, Prozesstechnologie und Service für die gesamte Metall ver­arbeitende Industrie und den auto­mo­bilen Leichtbau.

Bildergalerie Open Url

2014

Fraunhofer ICT

Die Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Che­mi­sche Technologie forschen und ent­wickeln in den Kern­kompe­tenzen ener­ge­tische Ma­te­rialien und Sys­teme, ange­wandte Elektro­chemie, Umwelt Engineering und Polymer Engineering.

Bildergalerie Open Url

2013

Physik Instrumente (PI)

PI ist weltweit führen­der An­bie­ter von Pro­duk­ten und Sys­temen für die Nano­po­si­tionierung. Die Posi­tionier­systeme werden z.B. in der Halb­leiter­fer­tigung, in der Me­di­zin­technik, in der Bio­tech­nologie, im Anlagen­bau, in der Ober­flächen­mess­technik oder in der Astro­nomie eingesetzt.

Bildergalerie Open Url

2012

Rockwell Automation

Rockwell Automation ist ein spe­ziali­sierter Her­stel­ler von Auto­mati­sierungs- und Infor­ma­tions­lö­sun­gen für die in­dustriel­le Pr­oduk­tion. Das Unter­nehmen be­schäf­tigt etwa 22.000 Mit­ar­bei­ter in mehr als 80 Ländern.

Bildergalerie Open Url

2011

Polytec

Polytec ist weltweit führend in der opti­schen Schwin­gungs­mes­sung mit Laser­vibro­metern und misst drei­di­men­sionale Schwin­gungen bis he­run­ter zum Pico­meter­bereich. Das Un­ter­neh­men vertreibt seit über 40 Jah­ren laser­basierte Mess­technik-Lösun­gen für Forschung und Industrie.

Bildergalerie Open Url

2010

HIMA

HIMA ist ein Spezialist für sicher­heits­gerichtete Auto­mati­sierungs­lö­sun­gen. Über 33.000 Systeme wurden in mehr als 40 Jahren in über 80 Län­dern in­stal­liert und schützen die An­lagen der weltweit größten Unter­nehmen der Öl- und Gas-, der chemi­schen, pharma­zeu­tischen und der Energie erzeugenden Industrie.

Bildergalerie Open Url


Stimmen


Newsletter